Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
Best Practices aus der Wirtschaft, Erneuerbare Energien, GREEN ENERGY

Vorreiter in Sachen PV-Fassade

Stadtbäckerei Engelbrecht produziert mit einer kombinierten Großanlage jährlich über 100.000 Kilowattstunden sauberen Strom

25 Bäckereifachgeschäfte und Cafés in Bremerhaven und Umgebung betreibt das 1903 gegründete Handwerksunternehmen. Am Hauptsitz An der Feuerwache 8 werden an einem Tag rund 4.000 Brote sowie 40.000 Brötchen verschiedener Sorten und etwa 7.000 Kuchenstücke hergestellt. Seit vier Jahren schreibt der Betrieb unter der Geschäftsführung von Gerd Engelbrecht noch dazu „grüne“ Zahlen. 2017 wurde im Zuge von Umbaumaßnahmen eine Photovoltaikanlage mit einer Bruttoleistung von 161 Kilowatt peak auf den beiden Firmengebäuden installiert. Das Besondere: Sie besteht aus 474 Dach- sowie 134 Fassadenmodulen und ist damit die größte dieser Art in Bremerhaven.

Optimal zur Nutzung der Winter- und Morgensonne

Fassaden-PV ist eine neu aufkommende Technik. Gerd Engelbrecht, Inhaber der Stadtbäckerei in vierter Generation, hat seine Entscheidung, auch die Hauswand zur Stromquelle zu machen, zu keinem Zeitpunkt bereut. Im Gegenteil. „Wir verbrauchen den Solarstrom aus Eigenproduktion zu 99,9 Prozent selbst. Da hauptsächlich in den frühen, dunklen Morgenstunden gebacken wird, nutzen wir die Energie überwiegend am Tag für unsere Büroräume, für den Betrieb von Kühl- sowie  Waschanlagen und natürlich für die Konditorei. Zehn Prozent der mit der PV-Anlage produzierten Energie wird für den Betrieb der Elektrofahrzeuge benötigt“, so der 53- Jährige. Dass ganzjährig auf Sonnenstrom zurückgegriffen werden kann, liegt an der Solareindeckung der Ost- und Südfassade seines Verwaltungsgebäudes. Sie ist optimal für die Nutzung der tiefstehenden Wintersonne sowie erster Strahlen am Morgen – also in Zeiten mit erhöhtem Strombedarf. Weitere Vorteile, die den Bäckerei-Chef überzeugen: Die Module an der Außenwand wirken zudem als Wärmedämmung; so schützen sie insbesondere vor dem Aufheizen der Innenräume im Sommer.

Nachhaltig in immer mehr Bereichen

„In einem nächsten Schritt ist denkbar, weitere Module auf einer Freifläche des Firmengeländes zu errichten und den zusätzlich erzeugten sauberen Strom über einen Speicher auch in den Nachtstunden verfügbar zu machen“, schaut Gerd Engelbrecht in die Zukunft. Das käme auch der eigenen Ladestation für E-Fahrzeuge zugute, die mehr und mehr den Fuhrpark erweitern sollen und auch für Mitarbeiter*innen immer interessanter werden. „Nachhaltigkeit ist in unserem familiär geführten Betrieb ein großes Thema.  Wir setzen beim Einkauf der Zutaten auf Regionalität, verwenden keine Backmischungen und haben unsere Öfen auf energieeffizientere Modelle sowie die Beleuchtung auf LED umgestellt. Das wird von der Belegschaft mitgetragen, was uns sehr freut“, betont der Bremerhavener. Zudem plant er, auch noch Bäckereigeschäfte mit Photovoltaik auszustatten. Erste Gespräche mit Vermieter*innen laufen. Gerd  Engelbrecht: „Die Klimawende lässt sich nur gemeinsam schaffen. Deshalb sind wir offen für den Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen und Akteuren in der Seestadt.“

Partnerschaft Umwelt Unternehmen

Die Stadtbäckerei Engelbrecht ist Mitglied in der Partnerschaft Umwelt Unternehmen.

Quelle: Solarjournal, 2. Ausgabe, Juli 2022


Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>