Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
GREEN ENERGY, GREEN SCIENCE, Neues aus Forschung, Bildung, Wissenschaft

Erster Auftrag für XXL-Prüfstand des Fraunhofer IWES

Der dänische Windenergieanlagenhersteller Vestas wird als erster Kunde in diesem Jahr den neuen Rotorblatt-Prüfstand des Fraunhofer-Instituts für Windenergiesysteme IWES in Bremerhaven testen.

Die immer größeren und leistungsfähigeren Rotorblätter stellen die Windindustrie vor neue Herausforderungen, denn die Testmöglichkeiten für diese Prototypen sind begrenzt. Das Fraunhofer IWES schließt diese Lücke mit dem sich im Aufbau befindlichen neuen großmaßstäblichen Rotorblatt-Prüfstand in Bremerhaven. Dieser kann Rotorblätter mit einer Länge von mehr als 120 Metern prüfen und schafft somit eine Testumgebung für die nötigen Validierungsnormen und Zertifizierungsstandards besonders für Offshore-Rotorblätter. Der modulare und umrüstbare Aufbau des Prüfstandes ermöglicht den Wissenschaftler*innen des Fraunhofer IWES hierbei, flexibel auf Anforderungen zu reagieren und intelligente Testmethoden weiterzuentwickeln.

Vestas bucht erste Testkampagne

Mit Vestas hat ein weltweit führender Hersteller der Windenergiebranche die erste Testkampagne auf dem neuen IWES-Prüfstand gebucht. Mit der Windenergieanlage V236-15.0 MW™, die für Effizienz in Offshore-Umgebungen auf der ganzen Welt entwickelt wurde, erreicht Vestas branchenweit die größte überstrichenen Fläche mit einem Kapazitätsfaktor von über 60 % aus den 115,5 m langen Rotorblättern.

Förderung durch Bund, Land und EU

Der aktuell noch im Bau befindliche Rotorblatt-Prüfstand wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) mit 14,8 Mio. Euro und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Land Bremen und EFRE mit 4 Mio. Euro gefördert.

Ein wichtiger Schritt für technologische Innovationen

“Für uns ist die Entwicklung unserer neuen Windenergieanlage ein wichtiger Schritt, um technologische Innovationen in der Windindustrie weltweit weiter und schneller voranzubringen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dem Fraunhofer IWES den für uns notwendigen Rotorblatttest unseres Prototypen V236-15.0 MW™ mit einem Rotordurchmesser von 236 m durchzuführen, damit wir gesichert in die für 2024 geplante Serienproduktion starten können”, sagt Christian Fenselau, Chief of Test and Verification bei Vestas.

Dr.-Ing. Steffen Czichon, Abteilungsleiter Rotorblätter, Fraunhofer IWES, ergänzt: “Ein über 115 m langes Rotorblatt ist für uns auch nach über 30 erfolgreich abgeschlossenen Prüfkampagnen eine besondere Herausforderung, die eine besonders enge Zusammenarbeit aller Beteiligten erfordert. Wir freuen uns sehr darüber, mit Vestas einen langjährigen Partner als ersten Kunden für unseren neuen Prüfstand gewinnen zu können. Unsere Testumgebung ist in dieser Größe weltweit einmalig. Entscheidend ist aber nicht nur die Infrastruktur – auch die Testmethoden werden laufend weiterentwickelt, um die Prüfungen realistischer und schneller durchzuführen.“

Prüfkampagne noch in diesem Jahr

Der Aufbau des neuen Prüfstands in Bremerhaven geht derzeit mit großen Schritten voran. In den kommenden Monaten wird der Prüfblock montiert und die Messtechnik eingerichtet, so dass die Prüfkampagne mit dem 115,5 m langen Rotorblatt von Vestas voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres starten wird.

 

Verteilung Fördermittel:
Hallenbau: BMBF und Land Bremen/EFRE-Förderung, 4 Mio. EUR
Prüfstandsbau: BMWK, 14,8 Mio. EUR

Ansprechperson Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES
Projektkoordination IWES, Dr.-Ing. Steffen Czichon, Abteilungsleiter Rotorblätter
Telefon: +49 471 14290-383
E-Mail: steffen.czichon@iwes.fraunhofer.de
https://www.iwes.fraunhofer.de/

Ansprechperson Vestas
Projektkoordinator Vestas, Christian Fenselau, Chief of Test and Verification
Telefon: + 45 2237 6920
E-Mail: chfen@vestas.com
http://www.vestas.com

 

Fraunhofer IWES
Das Fraunhofer IWES sichert Investitionen in technologische Weiterentwicklungen durch Validierung ab, verkürzt Innovationszyklen, beschleunigt Zertifizierungsvorgänge und erhöht die Planungsgenauigkeit durch innovative Messmethoden im Bereich der Wind- und Wasserstofftechnologie. Derzeit sind mehr als 300 Wissenschaftler/-innen und Angestellte sowie rund 150 Studierende an acht Standorten beschäftigt: Bochum, Bremen, Bremerhaven, Görlitz, Hamburg, Hannover, Leuna und Oldenburg.
https://www.iwes.fraunhofer.de/

Vestas
Vestas ist seit 1986 im deutschen Markt tätig und hat hier bis heute mehr als 8.100 Windenergieanlagen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 15 GW installiert. Das Unternehmen ist mit seiner gesamten Wertschöpfungskette vertreten; angefangen bei R&D, über Produktionsstätten, Vertriebsstandorte, ein einzigartiges Servicenetz bis hin zu unserem Hauptsitz der Geschäftseinheit Vestas Northern & Central Europe. Vestas beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter in Deutschland.
https://www.vestas.de/de-de

 


Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>