Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
Erneuerbare Energien, Freizeit/Erleben in Bremerhaven, Klimaschutz

Einladung zum 10. Windgipfel

Cuxhaven & Bremerhaven im Schulterschluss für die Windindustrie am 4. Dezember in den Cuxhavener Hapag-Hallen

In der Windindustrie sind nach offiziellen Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums über 160.000 Menschen beschäftigt, davon 42.000 in den Bundesländern Bremen und Niedersachsen, leider mit rückläufiger Tendenz. Derzeit wird politisch ein neues Energiesammelgesetz in Berlin verabschiedet, das den regulatorischen Rahmen für den Ausbau der Windenergie in Deutschland bilden soll. Für die Windenergie an Land sind bereits Sonderausschreibungen für einen wachsenden Ausbau vorgeschlagen worden. Leider sieht der Gesetzesentwurf keine Sonderausschreibung für die Windenergie auf See vor. Für das Erreichen des Klimaziels der Bundesregierung ist dies jedoch unerlässlich. Vor diesem aktuellen Hintergrund organisiert der Presseclub Bremerhaven-Unterweser e.V. am 4. Dezember 2018, Einlass ab 18:30 Uhr, den traditionellen Windgipfel, diesmal in Cuxhaven in den Hapag-Hallen in der Lentzstr. 1.

Weltweit lässt sich beim Ausbau der Windenergie an Land und auf See ein gigantischer Boom beobachten, der weitere Windenergie-Märkte hervorbringt und für Arbeitsplätze in neuen Wachstumsregionen sorgt. Auch durch nationale industriepolitische Vorgaben werden global immer neue Produktionsstandorte eröffnet, die sich mitunter als Konkurrenz zu den an der Küste angesiedelten Unternehmen entwickeln. Nach Angaben der IG Metall Küste sind etwa 5.000 Arbeitsplätze verloren gegangen oder akut gefährdet. Zum 10. Jubiläum des Windgipfels sollen die Perspektiven und Herausforderungen der Windindustrie an der Nordseeküste thematisiert werden.

Für die Windwirtschaft werden in diesem Jahr Peter Jefimiec, Unternehmenskommunikation Siemens Gamesa Deutschland, Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender PNE AG, Thomas Pontow, Geschäftsführer b.offshore GmbH, Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff, Rektor der Hochschule Bremerhaven und Andreas Wellbrock, Geschäftsführer des Windverbands WAB e.V., teilnehmen und über die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven des Industriezweigs Wind diskutieren.

Neben Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Mitglied des Deutschen Bundestages, wird Jörg Schulz, ehemaliger Oberbürgermeister Bremerhavens und heutiger Bremer Staatsrat und Cuxhavens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch am Podium teilnehmen. Außerdem werden Nils Schnorrenberger, Geschäftsführer der BIS, Bremerhavens Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung, und Doreen Arnold von der IG Metall Weser-Elbe ebenso sowie Christian Brans-Schreckeneder, Korrespondent, Reporter und Redakteur bei Radio Bremen die politische Dimension der Windenergie-Entwicklung an der Küste für veranschaulichen.

Ab Bremerhaven Hauptbahnhof wird ein Bustransfer nach Cuxhaven organisiert.
Anmeldungen bitte an die Geschäftsstelle des Presseklubs Bremerhaven-Unterweser e.V. unter Telefon 04744-93 00 60, per Fax 04744-93 00 90 oder unter info@presseklub-bremerhaven.de. Pressevertreter- und Innen melden sich bitte direkt bei frauke.koch@presseklub-bremerhaven.de.
Anmeldeschluss ist der 29. November 2018. Die Teilnehmergebühr beträgt 15 Euro für Mitglieder bzw. 20 Euro für Nichtmitglieder.

 


Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>