Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x

Ringvorlesung: Postwachstum oder ‚Green Deal‘

Um den Klimawandel deutlich zu verlangsamen, muss sich unser Wirtschaftssystem von fossilen Energieträgern abwenden.

Doch dieser Wechsel wird Geld kosten: Was bedeutet das für die Menschen und das Sozialgefüge in Deutschland? Wie werden die Lasten künftig verteilt, wer benötigt staatliche Unterstützung? Oder könnte der Sozialstaat nicht nur ausgleichen, sondern vielleicht sogar ein Taktgeber der Transformation sein, indem er Anreize für klimafreundliches Verhalten schafft? Möglicherweise ist aber auch ein ökologisch nachhaltiger Wohlstand für breite Schichten möglich und der Lebensstandard kann gehalten werden.

Letztlich stellt sich die Frage, welche politischen Allianzen nötig sind, um den tiefgreifenden Wandel erfolgreich und mit allgemeiner Akzeptanz voranzutreiben.

In einer gemeinsamen Vorlesungsreihe wollen Arbeitnehmerkammer Bremen und Hochschule Bremen diesen und ähnlichen Fragen auf den Grund gehen und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Wissenschaftliche Vorträge werden dabei von Expertinnen und Experten aus der Praxis kommentiert und mit dem Publikum diskutiert. Den Abschluss der Ringvorlesung bildet im Februar 2023 eine Podiumsdiskussion direkt im Anschluss an die letzte Veranstaltung, um Bilanz zu ziehen.

Die Auftaktveranstaltung findet am 2. November 2022 von 17 bis 18.30 Uhr im Kultursaal der Arbeitnehmerkammer Bremen statt. Thema ist: „Postwachstum oder ‚Green Deal‘: Welcher Wandel ist möglich und wie kann er gelingen?

Den Vortrag hält Prof. Dr. Karl-Werner Brand. Er ist emeritierter Professor für Soziologie und hat sich jahrzehntelang intensiv mit gesellschaftlichen Transformationsprozessen beschäftigt, seit einiger Zeit schwerpunktmäßig mit Blick auf umweltpolitische Fragestellungen.

Kommentiert wird der Vortrag im Anschluss von Dr. Christoph Spehr, dem Landessprecher der Bremer Linken.

Alle Termine der Ringvorlesung finden im Kultursaal der Arbeitnehmerkammer Bremen (Bürgerstraße 1) statt und werden außerdem per Livestream auf dem YouTube-Kanal der Arbeitnehmerkammer Bremen übertragen.

Termine der Ringvorlesung

Mittwoch, 02.11.2022, 17:00–18:30 Uhr
Postwachstum oder „Green Deal“: Welcher Wandel ist möglich und wie kann er gelingen?
Prof. Dr. Karl-Werner Brand (TU München und Universität Jena)
Kommentar: Dr. Christoph Spehr (Landessprecher der Bremer Linken)

Donnerstag, 17.11.2022, 17:00–18:30 Uhr
Gutscheine statt Geld? Anforderungen an einen „Ökosozialstaat“
Katharina Bohnenberger (Institut für Sozioökonomie, Universität Duisburg/Essen)
Kommentar: René Böhme (iaw/Institut Arbeit und Wirtschaft, Universität Bremen)

Donnerstag, 01.12.2022, 17:00–18:30 Uhr
Klimawandel und Verteilung: Wer braucht welche Unterstützung?
Dr. Katja Schumacher (Öko-Institut, Berlin)
Kommentar: Prof. Dr. Mechthild Schrooten (Professorin für Volkswirtschaft, Hochschule Bremen und Mitglied der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik)

Donnerstag, 19.01.2023, 17:00–18:30 Uhr
Klimageld & Co.: Wem bringt es etwas – und was bringt es dem Klima?
Dr. Stefan Bach (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin)
Kommentar: Dr. Tobias Peters (Referent in der Politikberatung der Arbeitnehmerkammer Bremen)

Donnerstag, 02.02.2023, 17:00–18:30 Uhr
Politische Bündnisse für eine soziale Klimapolitik
Dr. Hans-Jürgen Urban (IG Metall, Frankfurt)
Kommentare: Sarah Ryglewski (Staatsministerin beim Bundeskanzler) und Friederike Oberheim (Fridays For Future, angefragt)

Donnerstag, 16.02.2023, 17:00–18:30 Uhr
Sozialpolitik im Klimawandel: Auch zukünftig ein „gutes Leben für die breite Mitte“?
Prof. Dr. Frank Nullmeier (Universität Bremen)
Im Anschluss: Podiumsdiskussion mit Peer Rosenthal (Arbeitnehmerkammer Bremen), Ernesto Harder (DGB Bremen/Elbe-Weser) und Cornelius Neumann-Redlin (Unternehmensverbände Bremen)
Moderation: Prof. Dr. Silke Bothfeld (Hochschule Bremen)

YouTube-Link zum Livestream/Video: folgt in Kürze unter „Wirtschaft und Sozialstaat im Klimawandel“ | Arbeitnehmerkammer Bremen


^ nach oben
?>