Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
Tourismuspreis-2022
Freizeit/Erleben in Bremerhaven, GREEN CITY

Erster Tourismuspreis Bremen und Bremerhaven geht an den Start

Bewerbungen sind auch in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ möglich

Zum ersten Mal verleiht die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Kristina Vogt, gemeinsam mit der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und der Erlebnis Bremerhaven GmbH den „Tourismuspreis Bremen und Bremerhaven“. Gesucht werden originelle, authentische und nachhaltige Projekte und Konzepte, die den Tourismus im Land fördern.

„Der Tourismus ist in Bremen und Bremerhaven eine wichtige Wirtschaftsbranche“, sagt Senatorin Vogt. „Nach den schwierigen beiden letzten Jahren beginnt nun endlich der Restart. Verschiedene Maßnahmen zur Förderung des Tourismus sind bereits angelaufen. Ich freue mich, dass wir mit den Anfang Juli aus dem Bremen Fonds bewilligten Geldern nun auch den Tourismuspreis für das Land Bremen durchführen können. Es sind viele neue Ideen und Projekte im Tourismus entstanden, sei es in der Gastronomie, im Einzelhandel, bei Veranstaltungen oder Führungen. Ich bin gespannt auf die interessanten Bewerbungen.“

Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis wird in vier verschiedenen Kategorien pro Stadt vergeben. „Typisch Bremen/Bremerhaven“ zeichnet Projekte aus, die authentisch und regional verankert sind, mit einem Bezug zu den Schwerpunktthemen der Tourismusstrategie. „Future Bremen/Bremerhaven“ ist der Preis für innovative und zukunftsfähige touristische Aktionen. Der Preis für „Nachhaltigkeit“ geht an Beiträge, die sich besonders um soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte verdient machen. Und als „Gastgeberin oder Gastgeber des Jahres“ wird ausgezeichnet, wer sich in besonderem Maße um die Zufriedenheit der Gäste, herausragende Servicequalität und/oder Arbeitsplatzattraktivität kümmert.

„Die Zeit der Pandemie war extrem schwer, insbesondere für das Beherbergungsgewerbe“, betont auch Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz. „Aber sie hat auch die Kreativität im Umgang mit Herausforderungen gefördert. In diesem Sommer sind die Übernachtungszahlen in Bremen und Bremerhaven schon fast wieder auf Vor-Corona-Niveau. Ich freue mich, dass wir mit diesem neuen Preis die Errungenschaften der Branche bestärken und auf neue, kreative Projekte aufmerksam machen können.“

Der Wettbewerb richtet sich an alle touristischen Leistungsträgerinnen und Leistungsträger im Bundesland Bremen. Mitmachen können Unternehmen, Vereine, Freiberuflerinnen und Freiberufler, Privatpersonen oder Initiativen mit touristischen Aktivitäten in Bremen oder Bremerhaven. Gesucht werden Projekte, Produkte, Formate, Dienstleistungen oder Angebote, die besonders sind und den Tourismus im Land Bremen zukunftsfähig aufstellen. Das touristische Produkt muss bereits für Endkundinnen und Endkunden auf dem Markt sein. Nur in der Kategorie „Future Bremen/Bremerhaven“ können auch alternativ fertige Konzepte eingereicht werden, deren Umsetzung durch das Preisgeld unterstützt wird. Die Gewinnerinnen und Gewinner der jeweiligen Kategorie werden durch eine Jury ausgewählt und erhalten neben dem Preisgeld eine Trophäe und Urkunde sowie ein umfangreiches Social-Media Marketingpaket. Der Wettbewerb beginnt am 1. August 2022 und endet am 30. September 2022.

Im Rahmen der Tourismustage Bremen und Bremerhaven erfolgt dann am 10. November 2022 die feierliche Verleihung auf einer Galaveranstaltung in der Alten Werft in Bremen.
Alle Informationen und die Ausschreibungsunterlagen finden Interessierte unter tourismustage-landbremen.de/tourismuspreis

Ansprechpersonen für die Medien:

  • Christoph Sonnenberg, Stellvertretender Pressesprecher bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-82909, E-Mail: christoph.sonnenberg@wae.bremen.de
  • Maike Bialek, Leiterin Kommunikation Marketing und Tourismus, Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Tel.: (0421) 9600516, E-Mail: maike.bialek@wfb-bremen.de

Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>