Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
Best Practices aus der Wirtschaft, GREEN CITY

Fisch- und Feinkostproduktion in Handarbeit

Die mittelständische Firmengruppe Abelmann aus dem Bremerhavener Fischereihafen produziert nachhaltige Fisch- und Feinkostprodukte in Handarbeit.

 

Wir sind mit dem Hering groß geworden, das gilt heute wie damals“, sagt Lars Gieseking, Chef der traditionsreichen Fischmanufaktur Abelmann. Als mittelständischer Anbieter von F(r)isch- und Feinkostprodukten besetzt die Abelmann Unternehmensgruppe mit aktuell rund 150 Mitarbeiter/innen eine auch in der Corona-Krise wachsende Nische, die sich auf Handarbeit und Topqualität – jenseits von Massenware, beispielsweise aus Osteuropa ­– spezialisiert hat. Seit kurzem ist ein neues Frischfisch-Produkt in den Frischetheken der Region am Start. Mit Naturprodukten wie „Naturland Kabeljaufilet“ und nachhaltiger Herstellung setzt das Unternehmen damit weiter auf Expansion.

Ein wesentlicher Teil der Unternehmens-DNA der Bremerhavener Abelmann-Gruppe ist Handarbeit vom Feinsten,  getreu dem Motto „Klein, aber fein“. Mehr Klasse statt Masse soll ein breites Verbraucherpublikum ansprechen. Dafür wird Abelmann nicht nur in der Seestadt geschätzt. Die Produkte „made in Bremerhaven“ finden unter Einheimischen und Touristen ihre Liebhaber, aber auch bis hin nach München und dortigen Feinkostanbietern.

Diese Unternehmensstruktur und vielfältige Abnehmer aus dem Fachhandel und der Gastronomie kommen dem Bremerhavener Familienunternehmen zugute. Der Umsatz des Mittelständlers lag zuletzt im niedrigen zweistelligen Mio.-bereich, genaueres wird aufgrund der Stiftungsstatuten nicht preisgegeben. Doch auch bei Abelmann hinterlässt Corona deutliche Spuren in der Bilanz.

Wie bei vielen Ladengeschäften mit Gastronomie müssen sich die eigenen Filialen des Unternehmens über viele Monate schon mit dem Abholservice von Mittagsessen begnügen, was 2020 zu Umsatzeinbrüchen zwischen 25 bis 30 Prozent geführt habe, so Lars Gieseking. „Tote Hose“ im gerade bei Tagestouristen beliebten „Schaufenster Fischereihafen“ oder drastische Einschränkungen wie beim Vorzeigegeschäft, der Abelmann Filiale im Oldenburger Einkaufszentrum Famila Wechloy, ließen sich im Nachhinein eben nicht mehr wettmachen, sagt Gieseking. Der bleibt trotzdem Optimist: „Wir sind bis jetzt mit einem blauen Auge davongekommen, die Umsätze sehen besser als erwartet aus, auch wenn der Druck auf die Erträge stetig wächst“.

„Kompensieren“ und „angreifen“ mit neuen, innovativen Produkten, ist eine Antwort des gelernten Betriebswirts und heutigen Firmenchefs. Für das Frischfisch-Produkt „Naturland Kabeljaufilet“ hat sich die zur Unternehmensgruppe gehörende Wilhelm Petersen Seefischgroßhandel GmbH aktuell die vertriebliche Alleinstellung gesichert. „Die neue Ware stammt direkt vom Polarkreis, aus der Nähe Islands, und wird schonend und nachhaltig per Langleinen-Angelhaken gefischt“, erzählt Gieseking.

Wilhelm Petersen gehört seit 2009 zur Johannes Abelmann Stiftung und ist der älteste Seefischgroßhandel Bremerhavens, Gründungsjahr 1903. Es ist außerdem eines der wenigen Unternehmen, in dem die Fischfilets seit jeher ausschließlich von Hand filetiert und – was laut Gieseking heute kaum noch jemand macht – auch in Handarbeit enthäutet werden.

Das sei eine kleine Alleinstellung am Markt, die aber geschmacklich einen großen Unterschied ausmache, wie Gieseking betont. Anders als bei der maschinellen Verarbeitung wird bei Petersen kein zusätzliches Wasser zum Spülen eingesetzt, das natürliche Fischaroma bleibt so erhalten und die Filets sehen auch noch besser aus. Dieser kompromisslose Qualitätsanspruch hat in den letzten Jahren zu einem kontinuierlichen Wachstum geführt, so dass laut Gieseking die aktuellen Produktionskapazitäten in den Räumlichkeiten am Fischkai nicht mehr ausreichen.

An der Wulsdorfer Ostrampe, in Nachbarschaft zum Nordseehotel und zum Parkplatz für das „Schaufenster Fischereihafen“, investiert die Unternehmensgruppe daher in einen neuen Betrieb für die Frischfischverarbeitung. Spätestens ab Sommer sollen in den früheren Räumen einer Großbäckerei dann die Petersen-Handfilets vom Rotbarsch, Seelachs, Schellfisch, Katfisch, Kabeljau, der Scholle und Limande verarbeitet werden, tagesfrisch und erst nach Auftragseingang.

Neben dem Seefisch aus dem Nordostatlantik sollen aber auch zunehmend immer mehr Bio- und zertifizierte Naturland-Produkte ins Sortiment aufgenommen werden. Petersen ist laut Gieseking bereits seit drei Jahren Bio- und Naturland zertifiziert.

 

Tradition und Innovation

Die Firmenadresse Am Lunedeich 22 ist seit 1953 entlang der kilometerlangen Kette an Fischhandelsadressen und Packhallen im Bremerhavener Fischereihafen das Abelmann-Firmendomizil. Von außen leicht zu übersehen, verbergen sich im Inneren lange Büroflure. Dort ist auch ein Teil des  Steckenpferds des Unternehmensgründers Johannes Abelmann zu sehen; zahllose Ölgemälde mit zumeist maritimen Motiven schmücken die Wände.

Unter dem Dach der unternehmensbezogenen Johannes Abelmann Stiftung (seit 2009) firmieren u.a. die Abelmann Holding. Zur Unternehmensgruppe zählen die Marken Heinrich Abelmann, Skansild Bremerhaven und Abelmann Käptn’s Dinner.  Der 1903 gegründete älteste Seefischgroßhandel Wilhelm Petersen wurde 2009 übernommen.

Nachhaltigkeit spielt im Unternehmen seit jeher eine wichtige Rolle. Nach Aussage von Geschäftsführers Lars Gieseking wird regelmäßig in die Optimierung der Betriebsabläufe und in die Gebäudeinfrastruktur investiert. Die neuen Produktionsräumlichkeiten für Frischfisch an der Ostrampe erhalten daher eine klimaneutrale Kälteanlage sowie eine  Photovoltaikanlage auf dem Dach.

„Nur ausgewählte und zertifizierte Rohwaren finden ihren Weg in die Produktwelten der Abelmann-Gruppe“, so Yannik Pahnhenrich. Dementsprechend sind die Zertifizierungsstandards MSC & ASC ein absolutes Muss. Wilhelm Petersen ist zusätzlich Naturland- und Bio zertifiziert.

Seit 2015 ist die Feinkostproduktion der Heinrich Abelmann GmbH weiterhin nach dem hohen Standard „IFS Food“ zertifiziert. Zunehmend an Bedeutung gewinnt auch der Abelmann-Online Shop.

 

 


Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>