Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
klima:akademie

Das neue Halbjahresprogramm der klima:akademie wurde veröffentlicht.

Digitalisierung, Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, GREEN CITY, GREEN CLIMATE, GREEN ENERGY, GREEN SCIENCE, Klimaschutz, Netzwerken, Neues aus Forschung, Bildung, Wissenschaft

klima:akademie: Neues Veranstaltungsprogramm für Bauschaffende, Planer*innen und Unternehmen

In insgesamt fünfzehn Veranstaltungen können Bauschaffende, Planer*innen und Unternehmen im kommenden Halbjahr ihr Know-how rund um Energieeffizienz, nachhaltiges Bauen und klimafreundliche Technologien erweitern. Das facettenreiche Halbjahresprogramm der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens umfasst überwiegend Online- aber auch wenige Präsenzveranstaltungen, die unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen durchgeführt werden. Das 2020 ausgefallene Symposium zum Thema „Klimaneutrale Stadt“ findet als Online-Reihe im April statt.

Die klima:akademie ist ein Weiterbildungsformat von energiekonsens, der Klimaschutzagentur für das Land Bremen und richtet sich an Entscheidungsträger und Fachkräfte, insbesondere – aber nicht ausschließlich – aus der Handwerks-und Baubranche. Ziel ist es, Wissen zu Energieeffizienz, erneuerbaren Energien, modernen Technologien und klimafreundlichen Konzepten zu vermitteln und so die einzelnen Teilnehmer zur Umsetzung von Klimaschutz im Arbeitsalltag zu ermächtigen.

„Wir wollen zudem Brücken zwischen den einzelnen Gewerken schlagen, die traditionell wenig miteinander zu tun hatten, aber im Zuge von klimafreundlichen Technologien immer enger miteinander arbeiten müssen“, erklärt Martin Grocholl, Geschäftsführer von energiekonsens. „Ein Beispiel hierfür ist die Installation von Photovoltaik-Anlagen: Bei dem Bau neuer Häuser oder der Sanierung eines Daches können Synergien gehoben werden, wenn Dachdecker und Installationsfirma zusammenarbeiten und ein Verständnis von der Arbeit des jeweils anderen haben.“ Im Fokus der Veranstaltungen steht die anwendungsbezogene Vermittlung von Fachwissen mit hohem Praxisbezug. Komplexe Inhalte, zum Beispiel technischer oder rechtlicher Art, werden für die Entscheidungsträger und Umsetzer verständlich aufbereitet und durch Experten vermittelt.

Online-Reihe „Klimaneutrale Stadt – Perspektiven für die Stadtentwicklung“

Mit Beginn der Kontakteinschränkungen im März 2020 musste das gemeinsame Symposium „Klimaneutrale Stadt – Perspektiven für die Stadtentwicklung“ von energiekonsens, der Hochschule Bremen, dem Forschungscluster ‚Region im Wandel‘, dem Bund Deutscher Architekten und der Architektenkammer Bremen kurzfristig abgesagt werden. Diesen April soll die Veranstaltung in Form einer Online-Reihe nachgeholt werden. Den Auftakt macht das Modul „Stadtentwicklung im Klimaschutz: Von Teilansätzen zur urbanen Transformation?“ am 15. April. Unter Moderation von Prof. Dr. Ingo Lütkemeyer von der Hochschule Bremen wirft die Veranstaltung einen Blick auf Klimaschutzkonzepte der Städte Heilbronn, Heidelberg und Berlin. Ziel der Onlinereihe ist es, klimafreundliche Stadtentwicklungskonzepte für Bremen zu erörtern und gemeinsam mit Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilakteuren Wege zu einem klimaneutralen Bremen zu finden.

Wissenswertes zu Förderungen und Energieeffizienz in Unternehmen

Neben Veranstaltungen aus dem Baubereich, richtet sich ein Teil des Angebots der klima:akademie speziell an Mitarbeitende und Führungskräfte in Unternehmen. Am 23. Februar gibt die Online-Veranstaltung „Attraktive Förderung für Nichtwohngebäude“ beispielsweise einen Überblick über Bundes- sowie Landesprogramme zur Förderung von Modernisierungsmaßnahmen an Unternehmensgebäuden. Wie die voranschreitende Digitalisierung in Unternehmen zur Steigerung der Energieeffizienz genutzt werden kann, veranschaulichen indes die Referenten während des Online-Seminars am 13. April.

Kooperationspartner der Veranstaltungen sind unter anderem die Architektenkammer Bremen, BAB – Bremer Aufbau-Bank, Bau-Innungen der Kreishandwerkerschaft Bremen und Bremerhaven-Wesermünde, Bund Deutscher Architekten, Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Forschungscluster Region im Wandel, Hochschule Bremen, Hochschule Bremerhaven, Klimastadtbüro Bremerhaven sowie die Technische Hochschule Lübeck.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm für das erste Halbjahr 2021 und nähere Informationen zu den Veranstaltungen, den jeweiligen Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie zur Anmeldung finden Sie unter: www.energiekonsens.de/klimaakademie


Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>