Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
Best Practices aus der Wirtschaft, Naturschutz

TFE The FishExpert

Nachhaltiger Fang und Verarbeitung von Thunfisch aus Bremerhaven

TheFishExperts (TFE) ist ein MSC- und IFS-zertifizierter Fischgroßhändler aus Bremerhaven und agiert seit Juni 2018 auf dem Markt. Neben höchsten Qualitätsstandards gewährleistet das Unternehmen seinen Kunden eine vollständige Rückverfolgbarkeit der Produkte bis zum Fischer. Thunfisch von TFE stammt aus unabhängig überprüften Fischereien, wird nach strengen Richtlinien gelagert und transportiert und unterliegt bis zur Verarbeitung in Deutschland zahlreichen Kontrollen. Damit werden TFE der Forderung nach transparentem und nachhaltigem Thunfisch-Fang gerecht und unterstützen Konsumenten beim verantwortungsvollen Fischgenuss.

Thunfisch zählt zu den beliebtesten Fischen in Deutschland, ganz egal ob in roher Form als Zutat für Sushi, als saftiges Thunfischsteak oder als Dosenfisch auf der Pizza. Doch die weltweiten Thunfischbestände sind rückläufig – so auch der Gelbflossen-Thun. Überfischung ist ein Problem, ein anderes sind große Mengen Beifang – beispielsweise Delfine und andere Meeresbewohner, die qualvoll in den Schleppnetzen verenden. Eigentlich solle man Thunfisch in Deutschland gar nicht essen, fordern manche Hardliner, da er auch nicht aus hiesigen Gefilden stammt und seine Frische somit ohnehin nur schwer nachgewiesen werden könne. 2018 wurden beispielsweise große Mengen Thunfisch konfisziert, deren natürliche Farben verbotenerweise mit Substanzen wie Nitrat und Nitrit verändert worden war, um sie frischer wirken zu lassen.

TFE sind einer der ersten deutschen Fischgroßhändler, die aktiv Verbrauchaufklärung betreiben. Das Unternehmen weiß über die gesamte Supply Chain seiner Produkte genau Bescheid und kann so guten Gewissens nachhaltigen Thunfisch in der Ladentheke bieten. „Unser Thunfisch stammt von einer eigentümergeführten MSC-, dolphin free und BRV-zertifizierten Fangflotte mit 22 hochmodernen Fangschiffen“, so der Initiator von TFE, Christian Helms. Der Heimathafen, der zugleich auch als einziger angelaufen wird, liegt im mexikanischem Mazatlan. An Bord der Schiffe befindet sich stets eine unabhängige Aufsichtsperson, die täglich Fangmengen sowie eventuellen Beifang exakt dokumentiert. So werden die Bestände geschützt und einer Überfischung des Gebiets vorgebeugt.

Thunfisch selbst ist ein höchst temperatursensibles Produkt. „Die Kühlkette spielt eine bedeutende Rolle für Qualität und Haltbarkeit“, weiß Helms, der als Geschäftsführer der TSE Holding GmbH (#TheSupplychainExperts) sowohl über Food- als auch über Logistikexpertise verfügt. Daher wird der Gelbflossen-Thun direkt nach dem Fang bei mindestens minus 18 Grad schockgefroren und bei exakt gleichbleibender Temperatur in Kühlräumen fachgerecht gelagert. Eine weitere Verarbeitung an Bord findet nicht statt, sondern erst in Mazatlan. Diese vollzieht sich unter exakter Berücksichtigung von Fangtag und -stunde, Schiff und Aufbewahrungsort einschließlich Temperaturnachweis. Thunfisch-Filets von 6 bis 8  Kilogramm werden einzeln vakuumiert und dann tiefgekühlt in einem Scantainer gelagert.

Anschließend kann der Thun auf seine Reise zu TFE nach Bremerhaven gehen. Dort wird der Wareneingang streng kontrolliert: Die Temperatur muss stimmen, die Container dürfen nicht angefasst oder geöffnet worden sein. Darüber hinaus werden die Filets auf ihre Qualität überprüft: „Wir vertreiben ausschließlich Gelbflossen-Thun der Güteklasse A“, betont Helms. In Bremerhaven findet schließlich die letzte Weiterverarbeitung für den Handel statt. Unter Zugabe zertifizierter Gewürzmischungen entstehen unter dem Namen KAYUBA künftig Produkte für den Einzelhandel wie Thunfisch-Steaks, Wok-Würfel, Tartar sowie Burger Patties, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen.

Doch nicht nur in Sachen Gelbflossen-Thun möchte TFE einen Beitrag zu Umwelt- und Konsumbewusstsein leisten. In Kürze wird der Fischgroßhändler weitere Fische in sein Sortiment aufnehmen – allesamt mit nachvollziehbarer Supply Chain und aus sachgerechter, verantwortungsvoller Verarbeitung.

Pressekontakt für Interview-Anfragen und Bildmaterial:
Frau Naciye Schmidt
MIT-SCHMIDT Kommunikation GmbH
Fasanenweg 3
21227 Bendestorf / Hamburg
Telefon: +49 (0)40-41 40 639-18
e-Mail: schmidt@mit-schmidt.de
www.mit-schmidt.de

Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben