Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x

Alle Themen

Thema auswählen:
Setzen sich mit ihrem Verkaufsmotto „Unverpackt“ für die Umwelt ein: die Inhaberinnen des Geschäftes „Glückswinkel“ Anne Bink (links) und Fiona Brinker. Foto: Helmut Stapel
Freizeit/Erleben in Bremerhaven, Nachhaltigkeit

Weniger ist mehr: Unverpackt einkaufen

Mit kleinen Dingen die Umwelt ein großes Stück voranbringen - das ist das Ziel von Fiona Brinker und Anne Bink. Mit unverpackten Waren haben die beiden Frauen in ihrem Geschäft „Glückswinkel“ ein einzigartiges Angebot in Bremerhaven geschaffen, das auf umweltschädliche Plastikverpackungen verzichtet. »»
29 Jun 2020
Klimaschutz, Klimawandel, Neues aus Forschung, Bildung, Wissenschaft

Deutsche Klimastiftung setzt auf nachhaltige Bildung und Entwicklung

Die Chance für den Wandel ist da»»
29 Jun 2020
Boris Cisewski
Klimawandel, Neues aus Forschung, Bildung, Wissenschaft

Unterwasser-Observatorium nach dreijährigem Einsatz wieder an Land

Das Bremerhavener Thünen Institut für Seefischerei leistet einen weiteren Beitrag zur Erklärung der Dynamiken des Ökosystems»»
29 Jun 2020
Bremerhavens nachhaltiges Gewerbegebiet „Lune Delta“ Quelle: BIS
,

Projekt „Grüner Wasserstoff für Bremerhaven“ startet

Windenergie in Form von Wasserstoff speichern, ein Elektrolyseur-Testfeld aufbauen und fünf Anwendungsfälle erproben: das Modellprojekt „Grüner Wasserstoff für Bremerhaven“, gefördert mit 20 Millionen Euro vom Land Bremen und der Europäischen Union (EFRE), ist nun offiziell gestartet.  »»
23 Jun 2020
^ nach oben