Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
Energieeffizienz, Freizeit/Erleben in Bremerhaven, Klimaschutz, Materialeffizienz, Nachhaltig Bauen

11. Bremerhavener energietage zeigen Maßnahmen für mehr Klimaschutz

Am 8. und 9. September 2018 wird im Schaufenster Fischereihafen auf anschauliche und abwechslungsreiche Weise gezeigt, wie Klimaschutz in den eigenen vier Wänden, unterwegs oder im Alltag umgesetzt werden kann.

Bis zu 20.000 Besucher kommen jedes Jahr zu den energietagen und informieren sich in den Zelten der Aussteller über Produkte und Dienstleistungen speziell unter der Berücksichtigung des Klimaschutzes und den Aspekten Ökologie und Nachhaltigkeit. Am 8. und 9. September ist es wieder soweit, das Schaufenster Fischereihafen lädt ein zum Nachfragen, Anfassen und Entdecken energieeffizienter Modernisierungsmöglichkeiten und innovativer Technologien.

Bauen: Unabhängige Beratung rund um Komfort und Klimaschutz

Im Bereich Bauen werden verschiedene Maßnahmen wie die Wärmedämmung, kosteneinsparende Heiztechniken, ökologische Baustoffe, Passivhausbauweise, Möglichkeiten der Solarnutzung, Wohnraumlüftung und LED-Technik präsentiert. Fachaussteller und unabhängige Energieberater beantworten Fragen und erklären, wie ein Haus energieeffizient modernisiert werden kann. Drei besondere Beratungsangebote gibt es in diesem Jahr. An einem gemeinschaftlichen Stand bietet die Initiative Bremerhavener Modernisieren eine umfassende Beratung für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer an, mit dem Ziel, Bremerhavenerinnen und Bremerhavener dabei zu unterstützen, ihre Modernisierungspläne in die Tat umzusetzen. Die gemeinsame Überzeugung: Qualität am Bau setzt Qualität in der Beratung voraus, denn nur so kann der Wohnkomfort gesteigert, Energiekosten gespart und dabei etwas für das Klima getan werden. Das zweite unabhängige Beratungsangebot widmet sich der Sanierungsberatung für Menschen über 60 Jahre: Das Projekt „Unser Haus: Effizient, komfortabel, sicher“ deckt in kostenlosen Vor-Ort-Beratungen Energielecks, Schwachstellen in den Bereichen Barrierefreiheit und Einbruchschutz auf und gibt Tipps für Baumaßnahmen, mit denen sich diese beheben lassen. An einem dritten Stand dreht sich alles um die Energiequelle Sonne. Hier werden die Beratungsangebote zu Photovoltaik- und Solarwärmeanlagen für Privathaushalte vorgestellt. Die drei Initiativen empfehlen sinnvolle Maßnahmenkombinationen, klären darüber auf, wer bei der Umsetzung hilft und welche Fördermittel beantragt werden können.

Ernährung: Klimafreundlicher Genuss

Rund 15 Prozent der CO2-Pro-Kopf-Emissionen in Deutschland werden durch unsere Ernährung verursacht und damit hat sie einen erheblichen Einfluss auf unseren persönlichen CO2 Fußabdruck. Nachhaltiger Konsum beginnt beim Einkaufen und Kochen regionaler und saisonaler Produkte. Dass dies einfach, genussvoll und dennoch günstig sein kann, zeigt der BauernMarkt am Hafen.

Mobilität: Innovative Technologien bieten Alternativen

Mobil sind wir jeden Tag, oft mehrfach: auf dem Weg zur Arbeit oder in den Urlaub, bei der Wochenendfahrt zu Verwandten, abends auf der Strecke zum Supermarkt. Dabei verursachen wir eine große Menge CO2. Der Ausstellungsbereich Mobilität widmet sich umweltfreundlichen Alternativen zum motorisierten Individualverkehr, aber auch Möglichkeiten des Klimaschutzes und der Energieeffizienz beim Autoverkehr. In Zukunft kommt es auf einen soliden Mix unterschiedlicher Verkehrsmittel und -konzepte an, bei dem die Klimaverträglichkeit im Vordergrund steht. Auf den Bremerhavener energietagen haben Sie die Möglichkeit verschiedene klimafreundliche Fahrzeuge zu entdecken.

 

Alle Fotos von energiekonsens / Antje Schimanke

 


1 Kommentar(e)

    Leo Gucker

    Am Bremerhaven sind schon einige Dinge zu sehen. Ich finde es toll, wenn man man etwas für seine Umwelt machen kann. Wir sind schließlich schon so eingefahren, dass wir nicht mehr schnell genug auf unsere Umwelt reagieren können. Danke für den tollen Bericht! https://www.hanse-survey.de/bremerhaven.html

Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>