Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
Best Practices aus der Wirtschaft, Energieeffizienz, Neues aus Forschung, Bildung, Wissenschaft

Förderung innovativer Kälte- und Klimaanlagen

Die BIS und die Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven informieren im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung über neue Bundesförderprogramme.

Der Themenkomplex Kälte und Klima ist in Bremerhaven allgegenwärtig, hier einige Beispiele: Im Eislabor des Alfred Wegener Instituts für Polar- und Meeresforschung herrschen das ganze Jahr über frostige Temperaturen von minus 20 Grad, Bremerhaven ist europaweit einer der wichtigsten Importhäfen für temperaturgeführte Lebensmittel, diverse Tiefkühlhäuser nehmen tiefkalte Sendungen an, lagern diese und verteilen sie deutschland- und europaweit, und ein Teil der hiesigen Lebensmittelwirtschaft setzt auf die Produktion von Tiefkühlkost. Die Erzeugung von Kälte bzw. der Betrieb von Klimaanlagen verursacht in der Regel Treibhausgasemissionen, die in den kommenden Jahrzehnten massiv reduziert werden müssen, um den Klimawandel zu begrenzen.

Vor diesem Hintergrund laden die Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven und die BIS am 26. Oktober 2017 zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein, um sich über Innovationen im Bereich der Kälte- oder Klimatechnik auszutauschen. Nach einer allgemeinen Einführung über den Standort Bremerhaven als „Kühlhaus Europas“ durch Herrn Schnorrenberger, Geschäftsführer der BIS, wird Herr Prof. Juch von der Hochschule Bremerhaven über aktuelle Trends in der Kälte- und Klimatechnik berichten. Außerdem gibt ein Bremerhavener Unternehmen Einblicke in seine Praxis.

Zum Abschluss der Veranstaltung wird Herr Marcel Riethmüller, Geschäftsführer der ecogreen Energie GmbH & Co. KG attraktive Förderprogramme des Bundes vorstellen, die Investitionen im Bereich von Kälte- und Klimaanlagen bezuschussen.  Die Veranstaltung findet in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im t.i.m.e.Port II in der Barkhausenstraße 2 in 27568 Bremerhaven statt. Anmeldungen sind ab sofort per Email möglich.

 

 


Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>