Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven
x
Solaranlage auf Hausdach
Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Nachhaltig Bauen

Solardach Bremerhaven: Für welches Dach lohnt sich eine Solaranlage?

Schnelle Antwort auf diese Frage liefert das Solarkataster! Über die Website Solardach Bremerhaven können sich Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmerinnen und Unternehmen kostenfrei anzeigen lassen, ob sich die Dachflächen ihres Gebäudes für den Bau einer Solaranlage eignen. Das funktioniert wie folgt: Über die Straßensuche lässt sich die eigene Immobilie durch eine alphabetische Liste aller Straßennamen schnell ausfindig machen. Sie wird auf einer Karte angezeigt. Durch einen einfachen Klick auf die Dachteilflächen erhält der Interessent alle für ihn wichtigen Informationen. Dargestellt wird die installierbare Modulfläche in Quadratmetern, der erreichbare Stromertrag in Kilowattstunden pro Jahr sowie die potenzielle CO2 -Einsparsumme. Mehr noch: Über das Taschenrechner-Symbol aktivieren Nutzer den Wirtschaftlichkeitskalkulator. Dieser berechnet den Gewinn der geplanten Anlage nach 20 Jahren unter Berücksichtigung der Ausgaben, Einspeisevergütung, Anschaffungs- und Betriebskosten sowie Darlehensverzinsungen. Wer dann tiefer ins Thema einsteigen möchte und eine persönliche Beratung wünscht, erreicht die swb-Energieberater telefonisch unter 0471-477-2222 oder im swb-Kundencenter in der „Bürger 49“. Interessant für Gewerbeimmobilienbesitzer: Sie können sich auch an den BUND in Bremen wenden, der eine vor-Ort-Begutachtung vornimmt und eine optimale technische Variante zusammen mit einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung schriftlich ausarbeitet. Termine für das kostenfreie Angebot werden unter der Telefonnummer 0421-7900243 vergeben.


Sonnenstrom – tragende Säule der Energiewende

Das Solarkataster wurde von einer Spezialfirma im Auftrag von swb erstellt. Mit dem Angebot will der regionale Energie- und Telekommunikationsdienstleister Hauseigentümer bei der regenerativen Energieerzeugung durch Solaranlagen unterstützen. „In Bremerhaven gibt es eine Vielzahl von Gebäuden – insbesondere auch Gewerbeimmobilien – die sich hervorragend und gewinnbringend zur Produktion von Sonnenenergie eignen“, sagt swb-Geschäftsführer Axel Siemsen. „Mit SUN-AREA lässt sich die Eignung von Flächen schnell und unkompliziert prüfen.“

Bis Ende 2016 wurden in der Seestadt laut Angaben des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr 445 PV-Anlagen mit einer Leistung von 8.152 Kilowatt installiert, woraus sich eine durchschnittliche Stromerzeugung von 6.930.000 Kilowattstunden im Jahr errechnet. „Diese reichen bilanziell aus, um rund 2.800 Haushalte ein Jahr mit Strom zu versorgen“, so Thomas Kirpal vom Klimaschutzmanagement im Umweltressort. Neun große Anlagen leisten allein knapp 2.200 Kilowatt. Die größte befindet sich auf dem Depot von BremerhavenBus, die anderen auf verschiedenen gewerblichen Immobilien.

Text: Sandra Wagner / PR-PARTNER…


Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *

^ nach oben
?>