Nachhaltig wirtschaften, zukunftsfähig wachsen
Festmachen in Bremerhaven

Datenschutz

Datenschutzerklärung unseres Blogs

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserem Blog. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

 

Verantwortlicher

Verantwortlich für die nachfolgend dargestellte Datenerhebung und Verarbeitung ist die im Impressum genannte Stelle.

 

Nutzungsdaten

Um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern, speichern wir zu statistischen Zwecken Daten über den einzelnen Zugriff auf unsere Seite. Dieser Datensatz besteht aus

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
  • dem Namen der Datei,
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage,
  • der übertragenen Datenmenge,
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden),
  • der Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers,
  • der IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist.

Die genannten Protokolldaten werden nur anonymisiert gespeichert.

 

Protokollierung fehlerhafter Anmeldeversuche

Diese Website verfügt über einen Login-Bereich für Autoren. Sofern mehrmals hintereinander falsche Login-Daten eingegeben werden, wird zu Sicherheitszwecken die vollständige IP-Adresse protokolliert, von welcher die fehlgeschlagenen Loginversuche unternommen wurden. Wir benötigen diese Information, um die entsprechende IP-Adresse für einen gewissen Zeitraum und ggf. auch dauerhaft zu sperren sowie auf unbefugte Zugriffsversuche angemessen reagieren zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt in dem Interesse der Absicherung unseres Blogs.

 

Matomo (ohne Cookies)

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website verwenden wir das Webanalysetool „Matomo“. Dieses erstellt Nutzungsprofile auf Grundlage anonymer Nutzungsdaten (Hashwert des Betriebssystems, des Browsers, der Browser-Plugins, der anonymisierten IP-Adresse und der Browsersprache). Es werden keine Cookies gesetzt. Obwohl wir somit nur anonyme Daten verarbeiten, möchten wir Ihnen dennoch die Möglichkeit geben, dem Einsatz von Matomo zu widersprechen (siehe nächster Absatz). Wenn Sie den Widerspruch erklären, wird ein Cookie (piwik_ignore) auf Ihrem Endgerät abgelegt. Sie können diesen Cookie über Ihre Browsereinstellungen jederzeit löschen

 

Social Plugins

Aus Gründen des Datenschutzes binden wir keine Social Plugins direkt in unseren Webauftritt ein. Wenn Sie unsere Seiten aufrufen, werden daher keine Daten an Social Media-Dienste, wie etwa Facebook, Twitter, XING oder Google+ übermittelt. Eine Profilbildung durch Dritte ist somit ausgeschlossen.

 

Kommentarfunktion

Sie haben die Möglichkeit, unsere Beiträge zu kommentieren. In diesem Rahmen werden Sie gebeten, folgende Daten anzugeben:

  • Name
  • Kommentartext
  • Email

Ihr Kommentar wird auf unserer Seite veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass wir diesen vor Veröffentlichung ggf. noch manuell prüfen und Kommentare daher mit Verzögerung erscheinen können. Der Name (hierbei kann es sich gerne auch um ein Pseudonym handeln) wird neben Ihrem Kommentar veröffentlicht. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse ist es, einen Meinungsaustausch zu ermöglichen. Bitte beachten Sie, dass wir Kommentare vor Veröffentlichung manuell freigeben, was gerade an Wochenenden und in der Urlaubszeit dazu führen kann, dass Ihre Kommentare erst mit einiger Verzögerung veröffentlicht werden.

Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Kommentarfunktion übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.

 

Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter zu registrieren. Für die Registrierung benötigen wir nur Ihre E-Mail-Adresse. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Sie können hierzu z. B. den in jedem Newsletter vorhandenen Link zur Abbestellung nutzen. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Ihre Einwilligung).

Unser Newsletter enthält keine Trackingfunktionen (wir verwenden also weder Trackingpixel noch individualisierte Links).

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, versenden wir eine Bestätigungsmail an die im Rahmen der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse. In dieser Bestätigungsmail bitten wir Sie um Bestätigung der Anmeldung per Klick auf einen Bestätigungslink (sog. Double-Opt-In-Verfahren). Wir speichern die Kopie dieser Bestätigungsmail sowie den Zeitpunkt, in dem der Bestätigungslink aktiviert wurde. Wir nutzen diese Daten ausschließlich, um nachweisen zu können, dass wir Newsletter nur dann versenden, wenn diese ausdrücklich vom Empfänger bestellt wurden. Rechtsgrundlage dieser Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt in dem Interesse, Einwilligungen in unseren Newsletter nachweisbar zu halten.

 

Ihre persönlichen Daten

Sie können unser Blogangebot nutzen, ohne persönliche Angaben zu machen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, uns per E-Mail zu kontaktieren. Daten, die Sie uns per E-Mail übermitteln, verwenden wir ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Wenn Sie zu uns per E-Mail Kontakt aufnehmen, erfolgt dies je nach Konfiguration Ihres Mailservers ohne Transportverschlüsselung.

Datenübermittlung an Dritte

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und übermitteln diese nicht an unbefugte Dritte.

 

Auftragsverarbeitung

Im Rahmen des Betriebs dieser Webseiten und der damit zusammenhängenden Prozesse können uns weitere Dienstleister unterstützen (z. B. beim Hosting und bei der Webentwicklung). Diese Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend Artikel 28 DSGVO vertraglich verpflichtet.

 

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

1.) Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

2.) Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

3.) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

4.) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

5.) Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

 

Datenschutzbeauftragter

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

Dr. Uwe Schläger E-Mail: office@datenschutz-nord.de
datenschutz nord GmbH Telefon: 04 21/69 66 32 0
^ nach oben